Nachruf Carsten Zenner

Kommentare sind deaktiviert

Diplom-Volkswirt Carsten Zenner, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Tabakwarengroßhändler und Automatenaufsteller e.V. (BDTA) sowie Secretary General des Europäischen Tabakwaren-Großhandels-Verbandes (E.T.V.) ist am 30. Dezember 2017 im Alter von 52 Jahren verstorben.

Carsten Zenner, 1965 in Düsseldorf geboren, studierte nach seiner Schulzeit in Düsseldorf an der Georg-August-Universität  zu Göttingen Volkswirtschaftslehre.  Im Oktober 1999 trat er, nach Tätigkeit bei der Industrie- und Handelskammer zu Köln, als Referent in unseren Verband ein, wo er zunächst die Koordinierung der Einführung des technischen Jugendschutzes an Zigarettenautomaten in Deutschland verantwortete. 2004 wurde Carsten Zenner zum Geschäftsführer des BDTA ernannt und erweiterte sein Tätigkeitsspektrum um die zahlreichen regulatorischen Initiativen, die die Tabakbranche seit der Jahrtausendwende abzubilden hatte. Seit 2008 verantwortete Carsten Zenner die Geschäftsführung des Verbandes alleine und übernahm 2010 auch die Position des Secretary General des Europäischen Tabakwaren-Großhandels-Verbandes (E.T.V.).

Carsten Zenner vermochte durch seine ungemeine Sachkunde, seine sachliche und überzeugende Art, seine zahlreichen Gesprächspartner in der Politik, Verwaltung  und in Kollegen-Verbänden mitzunehmen und die wirtschaftlichen Belange der Mitgliedsunternehmen der Verbände sachgerecht und ausgewogen im Verhältnis zur gesellschaftlichen und politischen Diskussion um Tabakprodukte einzubringen.

Carsten Zenner hat zur aufgeschlossenen Positionierung der Tabakbranche in Europa und in Deutschland hinsichtlich der Regulierung von Tabakprodukten seit der Jahrtausendwende einen erheblichen und gestalterischen Beitrag geleistet.

Wir werden Carsten Zenner ein ehrendes Angedenken bewahren.