SIE HABEN IHRE DATEN VERGESSEN?

Aktuelles

BDTA Mitgliederversammlung 2020

Der Bundesverband deutscher Tabakwaren-Großhändler und Automaten-Aufsteller e.V. (BDTA) hat seine Mitgliederversammlung am 10. November 2020 erfolgreich durchgeführt. Aufgrund der weiter-hin grassierenden Corona-Pandemie konnte die diesjährige Mitgliederversammlung, wie so viele weitere Veranstaltungen innerhalb und außerhalb unserer Branche, nur in Form einer virtuellen Videokonferenz abgehalten werden.
Der BDTA-Vorsitzende Dr. Michael Reisen hieß im Rahmen der Eröffnung der Mitgliederversammlung die knapp 60 Teilnehmer herzlich willkommen.
Dr. Reisen blickte zu Beginn seiner Einführungsrede auf das unstrittig allgegenwärtigste Thema dieses Jahres, die Corona-Pandemie. Der erneute Lockdown schränkt nicht nur die Freiheit eines jeden einzelnen ein, sondern bedeutet im gleichen Maße eine Einschränkung der Berufsausübung innerhalb unserer Großhandelsbranche.
Wie lange dauert der Lockdown „light“ an? Ist die Warenversorgung durch die Hersteller sichergestellt? Wird mein Unternehmen von Quarantäne-Maßnahmen betroffen sein? Wie sieht eine Unterstützung seitens der Bundesregierung aus? All das sind berechtigte Fragen, die den Mitgliedern bezüglich Ihres Unternehmens durch den Kopf gehen. Hierbei spielt im Grundsatz die individuelle Unternehmensstruktur keine Rolle, doch insbesondere Betreiber von Innenautomaten beschäftigen sich aufgrund der Schließung von Gaststätten und weiteren Lokalitäten vielleicht stärker mit diesen Fragen.
Auf die ganze Branche betrachtet wird aller Voraussicht nach der Trend des jährlich sinkenden Absatzes um 2% bis 3% dieses Jahr 2020 gestoppt werden können. Ein Absatz auf Vorjahresniveau wird zu erwarten sein. Die Gründe sind vielschichtiger Natur. So verschoben sich die Ausgaben der Konsumenten durch den Verzicht auf Urlaub ins Inland und der legale Inflow über Grenzstaaten verringerte sich aufgrund der Corona bedingten Grenzkontrollen und -schließungen. Des Weiteren verhalfen Preiserhöhungen ohne Tabaksteuererhöhungen zu einer geringfügig verbesserten Spannensituation für Groß- und Einzelhandel und die Branche bisher gut durch die Krise kommen lassen.
Im Anschluss der Eröffnungsrede durch den Vorsitzenden Dr. Michael Reisen wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung die Mitglieder Klaus Kirsch und Norbert Kampmann erneut als Kassenprüfer bestätigt.
Matthias Junkers, politischer Referent beim BDTA, informierte über die aktuellen politischen Entwicklungen, die die Branche des Tabakwarengroßhandels betreffen, und gab einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr 2021.
Im Kreis der Mitglieder war weiterhin Track&Trace und der Umgang mit dessen Fehlermeldungen eines der vorherrschenden Themen. Allen Anwesenden ist die Tatsache bewusst, dass das von der EU Kommission implementierte System zur Rückverfolgbarkeit von Tabakwaren voraussichtlich nie ein voll-ständig fehlerloses technisches Gebilde sein wird. Daher appellierte der BDTA eindringlich, auch weiterhin jede Track&Trace-Ware, auch wenn diese datentechnisch nicht einwandfrei sein sollte, zu scannen und die Übertragung an den Router bzw. an das Secondary Repository zu dokumentieren. Denn nur ein korrekt geführtes Protokoll kann bei Nachfrage seitens der Ordnungsbehörden ein gesetzes-konformes Handeln nachweisen.
Der neue Projektmanager Technische Innovation, Ronald Valentin, präsentierte den Mitgliedern die derzeitigen Fortschritte sowie die weiteren Projekte des Technischen Automaten-Ausschusses (TAA). Kontaktloses Bezahlen und Mobile Payment sind nur einige der vielen zentralen Stichpunkte, die den Automaten von Morgen dauerhaft charakterisieren sollen.
Zum Abschluss der Mitgliederversammlung berichtete Hauptgeschäftsführer Andreas Landwehr über die ETV General Assembly 2020, die ebenso in virtueller Form abgehalten worden ist. Hier stand unter
anderem die Wahl des Präsidiums sowie des Präsidenten für die Amtszeit 2020/21 an. Der Vorstand ernannte Herrn Paul Heinen einstimmig zum Präsidenten der ETV 2020/2021. Herr Carmine Mazza (Italien) wurde zum 1. Vizepräsidenten, Dr. Michael Reisen (Deutschland) zum 2. Vizepräsidenten und Herr Claude Denti (Schweiz) zum 3. Vizepräsidenten für die Amtszeit 2020/21. Herr Dr. Reisen wurde neu ins Präsidium gewählt und ist darüber hinaus auch der Schatzmeister des ETV.
Ob die Jahrestagung 2021 des BDTA (Unternehmertagung und Mitgliederversammlung) im kommenden Jahr wieder als Präsenzveranstaltung Mi., 21.04. und Do., 22.04.2020 ausgerichtet werden kann, vermag zum derzeitigen Standpunkt keiner vorauszusagen. Der BDTA hofft, dass in naher Zukunft ein kleines Stück Normalität in unsere Gesellschaft einkehren wird und Präsenzveranstaltungen bald wie-der möglich sein werden. Insbesondere der persönliche Austausch frei von allen Formalitäten erwies sich für unsere Mitglieder stets als willkommener und fruchtbarer Bestandteil dieser Jahreshauptversammlung. Allerdings wird der BDTA im Einklang mit den zuständigen Gesundheitsämtern die landes-spezifischen Entwicklungen verfolgen, jede politische Maßnahme in Bezug auf die Corona-Pandemie respektieren und deswegen eine erneute Mitgliederversammlung in virtueller Form nicht ausschließen.

NACH OBEN